history.

Endproben L'Orfeo im Theater an der Wien
17.07.10
Wiederaufnahme L'Orfeo im Theater an der Wien: Proben in Berlin
23.06.10
premiere of „The Spring“ at the Biennale Munich
08.05.10
Premiere "Tosca - the movie" im Fleetstreet Theater, Hamburg
25.03.10
Mozart Requiem beim Altstadtherbst Kulturfestival Düsseldorf
23.09.09

current projectcurrent project

Wer nicht arbeitet soll auch nicht essen: „Schneller, schneller, freundlich bleiben! Wollen sie den Job wirklich? Ich seh’s noch nicht, Sie und die Druckventile?“

current projectcurrent mail

Home
times: 9 - 18h (your local time)

Home
times: 9 - 18h (your local time)

Wieland Lemke

Wieland Lemke, geboren 1981 in Jena, bekam schon in früher Kindheit Klavierunterricht und war Mitglied des Knabenchores der Jenaer Philharmonie. Nach dem Abitur begann er ein Studium an der HfM „Franz Liszt“ Weimar und studierte dort bei Prof. J. Puschbeck Chordirigieren. Währenddessen war er dirigentisch tätig u.a. als langjähriger Leiter des Studentenchores der Friedrich-Schiller-Uni Jena. Im Jahr 2005 führte ihn ein Auslandsaufenthalt nach Kopenhagen/Dänemark wo er am Centre for Creativty and Theatre ein Jahr Schauspiel studierte. Nach seiner Rückkehr begann er an der HMT „Felix Mendelssohn-Bartholdy“ ein Gesangsstudium bei Prof. Friedemann Röhlig, vor dessen Abschluss er steht. Bisherige Rollen und Engagements waren Dandini aus Rossinis Oper „La Cenerentola“ bei der Mitteldeutschen Kammeroper Wittenberg und Kammerdiener Johann in einer Hochschulinszenierung von Albert Lortzings „Opernprobe“. Desweiteren war er zu Beginn des Jahres an der Hamburger Kammeroper in “Orpheus in der Unterwelt” von Offenbach, sowie in der Neuköllner Oper Berlin in Puccinis “la Boheme” zu erleben.